« Ich habe Schulden. Ich finde keine Arbeit. Sie wird mich verlassen … » (Georges, 39 Jahre)

Aufmerksam sein für Alarmsignale … gemeinsam Suizid vorbeugen!

« Er trinkt mehr und raucht viel mehr als früher. Er ist nicht mehr wie früher … » (René, 26 Jahre)

Aufmerksam sein für Alarmsignale … gemeinsam Suizid vorbeugen!

« Nach Wochen voller Traurigkeit und Depression, hat er von einem auf den anderen Tag seine gute Laune wiedergefunden … » (Jean-Claude, 19 Jahre)

Aufmerksam sein für Alarmsignale … gemeinsam Suizid vorbeugen!

« Seit dem Tod meines Mannes fühle ich mich einsam. Ich habe zu nichts mehr Lust, nicht einmal meine Enkel zu sehen … » (Christiane, 67 Jahre)

Aufmerksam sein für Alarmsignale … gemeinsam Suizid vorbeugen!

« Ich bin völlig erschöpft und kann mich zu nichts mehr motivieren. Meine Arbeit bringt mich um. Ich will alles beenden … » (Paul, 35 Jahre)

Aufmerksam sein für Alarmsignale … gemeinsam Suizid vorbeugen!

« Ich finde mich zu dick... Ich finde mich hässlich und nutzlos...
Ich fühle mich komplett uninteressant, und zu nichts zu gebrauchen ... » (Martine, 16 Jahre)

Aufmerksam sein für Alarmsignale … gemeinsam Suizid vorbeugen!

La dépression, une maladie sérieuse dont il faut parler

La dépression est une maladie sur laquelle il est difficile de mettre des mots. Il est pourtant nécessaire d’en parler pour pouvoir trouver l’aide adéquate. Le ministère luxembourgeois de la Santé lance dans cette idée une campagne de sensibilisation, intitulée « La dépression : parlons-en ».

La dépression est une vraie maladie, elle peut toucher n’importe qui, elle peut être traitée, elle a plusieurs visages. Être à l’écoute peut déjà aider. Tels sont les messages-clés délivrés par les autorités au travers de cette campagne de sensibilisation.

La dépression, une maladie sérieuse dont il faut parler